Mengen und Verbreitung von Müll und Mikroplastik im Meer

Seile verfangen in Kaltwasserkorallen der Lofoten, Norwegen (Foto: JAGO-Team / GEOMAR Kiel)

Derzeit enthält die LITTERBASE-Datenbank 718 wissenschaftliche Publikationen mit Angaben zur Menge, Verbreitung und Zusammensetzung von Müll in den Ozeanen und anderen Gewässern. Diese Informationen werden fortwährend aktualisiert und in einer globalen Verteilungskarte dargestellt. Verschiedene Autoren wissenschaftlicher Fachartikel geben die Müllmenge in unterschiedlichen Einheiten an, was die Vergleichbarkeit erschwert. Wir haben daher einen Filter eingebaut, um den direkten Vergleich zu ermöglichen: Neben der Gesamtdarstellung aller Müllmengen können auch Mengen in ausgewählten Einheiten abgerufen werden. Ein weiterer Filter ermöglicht es darüber hinaus, die Mengen des Mülls unterschiedlicher Größengruppen (Makro: > 5 mm, Mikro: ≤ 5 mm, Nano: ≤ 100 nm) und in den verschiedenen Lebensräumen des Meeres (Strand, Wasseroberfläche, Wassersäule und Meeresboden) gesondert darzustellen.
Die Verteilungskarte zeigt, dass für einige Gebiete, wie z.B. dem Mittelmeer-Raum, bereits viele Informationen zur Müllbelastung vorliegen. Weit weniger wissen wir zurzeit noch über das Ausmaß der Verschmutzung im Tropengürtel, um Afrika oder in den Polarregionen. Die Karten zeigen auch, dass die Müllmengen innerhalb einzelner Meeresregionen zum Teil erheblich schwanken (z. B. im Südwest-Pazifik und Ost-Asien).

Müll im Hafenbecken von Oslo, Norwegen (Foto: M. Bergmann / Alfred-Wegener-Institut)

Infografiken veranschaulichen die Zusammensetzung des Mülls in verschiedenen Lebensräumen der Ozeane. Dabei werden Müll und Mikroplastik getrennt voneinander dargestellt, da Mikroplastik im Gegensatz zu Müll ausschließlich Kunststoffe umfasst. Die meisten Studien befassen sich mit Müll am Strand (353), gefolgt von der Wasseroberfläche (183), Meeresboden (174) und Wassersäule(50). Kunststoffe bilden in den meisten Lebensräumen den Großteil des Mülls (59 - 86 %). Am Meeresboden finden sich außerdem viele Gegenstände aus Metall und Glas/Keramik. An der Meeresoberfläche und in der Wassersäule werden überwiegend Kunststofffragmente und Styropor im Mikroplastik gefunden. Am Meeresboden und an den Stränden hingegen finden sich große Mengen von Kunststoffgranulat. Dies ist der Grundstoff der kunststoffverarbeitenden Industrie und gelangt beim Transport oder Herstellungsprozess immer wieder in die Umwelt.

Alle Infografiken können frei heruntergeladen werden (Unterstützt durch Google Chrome & Mozilla Firefox) (Quelle: LITTERBASE / Alfred-Wegener-Institut).

Stichwörter
Meeresmüll, Mikroplastik, Verschmutzung, globale Verbreitung, Zusammensetzung, GIS, WebGIS

Zitat
Tekman, M.B., Gutow, L., Macario, A., Haas, A., Walter, A., Bergmann, M.: Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung